VERANSTALTUNGSKALENDER

Gene­rell sind alle Vorträge für Tier­halter, inter­es­sierte Tier­freunde sowie alle, die beruf­lich mit Tieren arbeiten, geeignet. Vorträge für spezi­elle Inter­essen- oder Berufs­gruppen werden entspre­chend ausge­schrieben. Wenn Sie sich für eine Veran­stal­tung inter­es­sieren und noch Fragen haben, schreiben Sie mir bitte oder rufen mich an. Ich infor­miere Sie gerne!

Auch über Vorschläge, Wünsche oder Anre­gungen aller Art zu Veran­stal­tungen, Vorträgen oder Semi­naren freue ich mich sehr! 

Neue Veran­stal­tungen für das 2. Halb­jahr 2018 sind in Planung!

Mai

Hundebegegnungen — mit Ute Heberer

Samstag, 05.05.2018

Es ist einfach herr­lich, dabei zu zusehen, wie Hunde sich freund­lich begrüßen und anschlie­ßend mitein­ander spielen!

Doch nicht immer laufen Hunde­be­geg­nungen so unkom­pli­ziert ab, wie wir es gerne hätten.

Da gibt es Hunde, die unsi­cher, ängst­lich oder aggressiv reagieren. Welche, deren Erre­gung so stark ansteigt, dass sie nicht mehr ansprechbar sind und bellend in der Leine “hängen”. Und dazu kommen teils über­for­derte Hunde­halter, die sich bei Hunde­be­geg­nungen — beson­ders beim Spazier­gang — fragen: “Wie verhalte ich mich richtig? Ableinen? Anleinen? Einfach vorbei gehen oder die Hunde zuein­ander lassen?”

In diesem Seminar werden wir uns mit diesen, und weiteren Fragen beschäf­tigen:

Was verrät die Körper­sprache meines, und die des anderen Hundes?

Welche Rolle spiele ich als Hunde­halter dabei?

Warum haben Hunde oft Probleme an der Leine, während es im Frei­lauf mit Direkt­kon­takt super funk­tio­niert?

Ute Heberer wird diese Fragen anhand von Theorie und Bild­ma­te­rial, in Form von Fotos und Videos, veran­schau­li­chen und klären, und gerne auch auf indi­vi­du­elle Probleme eingehen.

Refe­rentin: Ute Heberer

Vortrags­be­ginn: 13.00 Uhr (Einlass ab 12.30 Uhr)

Vortrags­ende: gegen 20.00 Uhr (inkl. Pause)

Teil­nah­me­ge­bühr: 75,00 Euro

Veran­stal­tungsort: “Kneipp-Treff”

Tholeyer Straße 52, 66606 St. Wendel

April

Verstehe deine Katzen… und beuge so Verhaltensauffälligkeiten vor

Sonntag, 22.04.2018

Katzen sind kleine Persön­lich­keiten, die – anders als Hunde – ihr Verhalten nicht unbe­dingt darauf ausrichten, ihrem Menschen zu gefallen.

Daher sind sie schwerer zu durch­schauen, was häufig zu Miss­ver­ständ­nissen zwischen den Samt­pfoten und ihren Besit­zern führt und damit eben auch zu uner­wünschtem Verhalten wie z.B. Unsau­ber­keit oder Aggres­sion.

Der Schlüssel zum Verständnis der kätzi­schen Vier­beiner liegt im Verstehen ihrer Sprache sowie im Erkennen und Respek­tieren ihrer indi­vi­du­ellen Bedürf­nisse.

In diesem Vortrag werden daher anhand anschau­li­cher Fotos und Videos gezeigt, wie Sie…

  • …Mimik, Körper­hal­tung und Verhal­tens­weisen Ihrer Schütz­linge richtig inter­pre­tieren.
  • …die indi­vi­du­ellen Bedürf­nisse Ihrer Fell­nasen kennen und respek­tieren lernen.
  • …dieses Wissen in einen vertrau­ens­vollen Umgang mitein­ander umsetzen können.
  • …für Harmonie und Wohl­fühlen (auch inner­halb der Katzen­gruppe) sorgen können.
  • …letzt­end­lich Probleme wie Harn­mar­kieren, Unsau­ber­keit oder Mobbing vorbeugen.

 

Refe­rentin: Katja Henopp (Katzen­the­ra­peutin, Tier­heil­prak­ti­kerin)

Vortrags­be­ginn: 10.00 Uhr (Einlass ab 9.45 Uhr)

Vortrags­ende: gegen 12.30 Uhr

Teil­nah­me­ge­bühr: 30,00 Euro  (inkl. kleinem Früh­stück)

Veran­stal­tungsort: “Kneipp-Treff”

Tholeyer Straße 52, 66606 St. Wendel

Vergangene Veranstaltungen

2018

28.02.2018          Aggres­si­ons­ver­halten (Würtz)

31.01.2018          Angst­ver­halten (Würtz)

2017

04.12.2017          Ernäh­rung von A-Z (Krapf)

22.11.2017          BARF (Krapf)

25.10.2017          Beschäf­ti­gungs­ideen (Würtz)

16.10.2017          Hunde­sport / Sport­hunde (Puhl)

27.09.2017          Körper­sprache (Würtz)

20.09.2017          Fütte­rung (Krapf)

21.08.2017          Ernäh­rungs­grund­lagen, Fütte­rung und Verhalten (Salomon)

19.06.2017          Lahm­heiten, Bewe­gungs­un­lust, Schmerz­haf­tig­keit (Salomon, Puhl)

 

Eine Weiter­bil­dung und neues Wissen machen zufrieden und erwei­tern den Hori­zont!

Neue Ideen und Möglich­keiten erleich­tern den Alltag mit Haus­tieren!

Der Kontakt und ein gegen­sei­tiger Austausch mit anderen Teil­neh­mern macht Spaß und eröffnet neue Wege!